Winterlook 2020 – wie Accessoires das Styling beeinflussen

Der Winter 2020/21 wird kuschlig, zumindest was die neue Mode betrifft. Mäntel und Jacken findet man in verschiedenen Varianten, knalligen Farben, mit Animalprint oder in sanften Erdtönen. Mit den richtigen Accessoires lässt sich ein Winterlook, der lässig und bequem ist und gleichzeitig gut aussieht, kreieren.

Photo by Laura Chouette on Unsplash

Accessoires-Trends in dieser Wintersaison

Bei den Wintertrends können wir uns zwischen verschiedenen Stilrichtungen entscheiden. Abhängig davon, ob wir sportlich, lässig oder elegant aussehen wollen, lässt uns der Winterlook 2020 genügend Auswahlmöglichkeiten. Außerdem gibt es eine Vielzahl an Accessoires, auf die wir zurückgreifen können, um uns zu stylen, Zu den Trendsettern der diesjährigen Wintersaison gehören stylische Gürtel sowie Tücher und Schals, die als Schleife gebunden oder am Hals geknotet werden. Beliebte Must-Have-Accessoires sind auch edle Armbanduhren, die ihre stilistische Eignung bereits durch ihre Funktion als praktischer Zeitmesser bewiesen haben. Während Stiefel und Stiefeletten die Füße warmhalten, sorgen Armbanduhren am Handgelenk für Aufmerksamkeit. Eine Uhr kann individuelle Akzente setzen und dadurch den Gesamtauftritt optimieren. Bei Armbanduhren ist ein gewisses Understatement sinnvoll, um nicht durch einen „Neureich-Look“ ungewollte Blicke auf sich zu ziehen. Der Handgelenksumfang spielt bei der Auswahl der Uhr eine wesentliche Rolle. Damit die Armbanduhr nicht zu protzig wirkt, sollte sich die Größe des Gehäuses nach dem Handgelenksumfang der Trägerin richten. Außerdem sollte die Uhr natürlich optisch zum Outfit passen. Bei sportlichen Aktivitäten werden meist Sportuhren getragen, während zum Businesslook eher klassiche Datejust-Uhren passen. Die Rolex Datejust, die man mit einem Oyster-, Jubilé- oder Lederarmband findet, verfügt über eine automatisch wechselnde Datumsanzeige, wobei das Datum jeweils punktgenau um Mitternacht umgestellt wird. Mit diesem Feature konnte sich die Rolex Datejust einen der vordersten Plätze unter den Luxusuhren erobern. Die Edeluhr, die es in verschiedenen Größen gibt, wird sowohl von Frauen als auch von Männern getragen und zählt aufgrund ihres eleganten Designs zu den Uhren-Klassikern.

Photo by STIL on Unsplash

Sportlich oder elegant? – Das Styling muss zum Anlass passen!

Wie bei einem Kleidungsstück hängt die Wahl der Uhr vom Anlass ab. Bei Armbanduhren wird zwischen verschiedenen Kategorien unterschieden. Eine der formellsten Armbanduhren ist die sogenannte Dress-Watch, die ein zurückhaltendes Design aufweist und wesentlich zierlicher ist als eine Sportuhr. Dress-Watches sind schlicht, elegant und minimalistisch und passen deshalb am besten zum Businesslook und zu offiziellen Anlässen. Bei Taucheruhren handelt es sich um druckfeste und wasserdichte Uhren, die beim Tauchen und Schnorcheln getragen werden und deshalb bis zu mehreren hundert Metern Wassertiefe wasserdicht sein müssen. Allerdings zählen Taucheruhren auch zu den klassischen Accessoires, die einen lässigen Freizeitlook aufwerten können. Sportliche Uhren wie Chronographen oder Taucheruhren werden meist zum Sport oder in der Freizeit getragen und harmonieren vor allem mit Business Casual Outfits. Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Fliegeruhren speziell für den besonderen Bedarf von Piloten entwickelt. Fliegeruhren haben ein ziemlich großes Gehäuse und ein einfaches Zifferblatt-Design, sodass die Zeit leicht abzulesen ist. Mittlerweile werden diese Uhren zwar in der modernen Luftfahrt nicht mehr benötigt, die stylischen Modelle haben sich allerdings inzwischen zu den Lieblingsstücken technisch orientierter (und vorwiegend männlicher!) Zielgruppen entwickelt. Eine Stylingregel besagt, dass die Uhr jedenfalls immer zum Outfit passen sollte und nicht umgekehrt!

Photo by Sabrinna Ringquist on Unsplash

 

 

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * sind auszufüllen

Comment *