Warum Boxspringbetten so beliebt sind

Der Online-Shop Dormando hat mich um einen Blogbeitrag zum Thema Boxspringbetten gebeten. Insofern handelt es sich um einen vergüteten, d.h. Sponsored Post in Kooperation mit Dormando, aber er umfasst natürlich dennoch meine persönliche Meinung.

Boxspringbetten sind seit einigen Jahren DER Verkaufsrenner in den Möbelläden und Onlineshops dieser Welt. Doch woran liegt dies eigentlich? Und warum heißt dieses Bett bitte „Boxspringbett“ ? Diese Fragen möchte hier klären. Wie ihr hier vor kurzem lesen konntet ist es zunächst sehr wichtig, eine richtig gute Matratze zu besitzen. Doch auch das richtige Bett ist sehr entscheidend um sich wohl zu fühlen.

banner_boxspring_close

Die Basis eines jeden Boxspringbettes bildet das sogenannte Boxspring. Dies ein 20 bis 30 cm hoher Holzrahmen mit einem Federkern, auf dem die Matratzen aufliegen. Dieser Federrahmen erfüllt bei einem Boxspringbett in etwa die Funktion eines Lattenrosts bei einem normalen Bett. Auf der Box selbst liegt die Boxspringmatratze. Die meisten Leuten entscheiden sich für einen Kaltschaum- oder Taschenfederkernmatratze. Darüber liegt meistens ein sogenannter Topper. Dies ist eine meist acht bis zehn Zentimenter hohe zusätzliche Auflage aus Viscoseschaum oder Kaltschaum, seltener aus Latex.

schlaraffia-figaro-boxspringbett-2 Weingartner_Boxspringbett_Tedeschi_frei_png

Ihr merkt, Boxspringbetten sind einigermaßen komplexe und wuchtige Gebilde, die auch meistens wesentlich mehr wiegen als ein übliches Bett mit Rahmen und Lattenrost. Es gibt natürlich auch hier sehr deutliche Testsieger. Ich mag besonders, dass man relativ hoch liegt und durch die Lehne supi entspannt lesen oder Fernsehen kann. Ihr solltet darauf achten, die Matratze und ihre Lagen immer gut durchzulüften, denn die Matratze ist schwer austauschbar und liegt viel tiefer in der Box als auf einem normalen Lattenrost. Ihr habt zahlreiche Wahlmöglichkeiten in Bezug auf das Design. Ich empfehle natürlich darauf zu achten, was Experten-Plattformen und Käufer über die verschiedene Betten-Modelle sagen. 

fey-bristol-boxspringbett-2schlaraffia-figaro-boxspringbett-2

Ein ausführliches, wenn auch nerviges Probeliegen im Möbelhaus macht hier sehr viel Sinn. Denn wenn ihr das Boxspringbett erst einmal zu Hause aufgebaut habt, werdet ihr es wohl kaum bei Nichtgefallen mal einfach so wieder abbbauen und gleich wieder verkaufen können. Drum prüfe wer sich länger hinlegt 🙂 Übrigens gibt es auch Motor-Boxspringbetten. Ziemlich abgefahren, oder? Die Wahl ist also unendlich groß für euch in Punkt Design, Liegekomfort und Preis. Das hohe Liegen, das praktische und schicke Design sowie die vielen bequemen Liege-Schichten machen das Boxspringbett zu einem Bestseller auf dem Bettmarkt. 

 

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * sind auszufüllen

Comment *