Denim – Der Geschichte einer Kulthose

Die Jeans ist alt. Die Jeans ist cool. Wenige Dinge in der Mode, die so alt sind, sind cool. Wenige Dinge haben eine so lange Zeit überlebt. Kein Zylinder, kein zu strenges Korsett, kein Reifrock und kein Zwickel wird heute so viel täglich immer noch getragen wie Denim. Denim ist wie Kate Moss: Schon ewig dabei und immer noch angesagt. Grund genug, um mal einen kleinen Rückblick zu wagen. Denn welche Hose ist eigentlich die älteste Jeans der Welt und wie sieht die JETZT BITTE aus? Dies erfahrt ihr hier oder in diesem Video:

Jeans sind zu vielen Zeiten ein Sprachrohr und gewesen. Sie wurden immer wieder neu politisch verwurstet und genutzt, um direkte gesellschaftliche Statements zu setzen. Sei es als Ausdruck von Solidarität mit der Arbeiterklasse oder als Bad Ass Look, um die eigenen Eltern ordentlich ins Schwitzen zu bringen. Oder für einen sexy Hottie-Look in den 80igern:

Ich liebe Denim sehr hell und im Used bzw. Cut Look.  Oder sehr sehr dunkel. Klassische Blautöne gefallen mir nicht so sehr. Das Besondere bei Denim ist jedoch, dass es wirklich jedem steht und dass jeder es tragen kann. Egal welche Figur und Körpergröße one has, it’s beautiful. Und deshalb soll dieser Beitrag DICH inspirieren, mal wieder in Deinen Jeans zu wühlen und diese weiterhin mit Freude zu tragen. Happy happy Deniming!

 

2 KOMMENTARE on Denim – Der Geschichte einer Kulthose

  1. Nikita
    8. Mai 2017 at 16:52 (3 months ago)

    Gibt es eigentlich auch solche Denim-Hosen für Kinder?

    Antworten
    • admin
      8. Mai 2017 at 16:57 (3 months ago)

      Keine Ahnung, ich habe keine Kinder und mich deshalb nie damit beschäftigt :)

      Antworten

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * sind auszufüllen






Comment *