Endlich gut schlafen mit der Emma Matratze

Werbliche Sonderveröffentlichung

Ich berichte euch heute von meinem Test mit der Emma Matratze. Zur Transparenz für euch: Emma Matratzen hat mir in dem Kontext diese kostenlos zur Verfügung gestellt, aber ihr könnt euch sicher sein, dass ihr hier trotzdem meine unabhängige, persönliche Meinung findet.

Im Leben sollte man bei zwei Dingen auf keinen Fall Kompromisse machen: Bei Schuhen und Matratzen. Erstere tragen Dich tagein, tagaus durch den Tag. Und das bitte ohne Blasen an den Füßen. Und nachts sollte sich Dein Körper davon ausreichend erholen können. Und zwar auf einer Matratze, die Dir möglichst keine Alpträume oder Rückenschmerzen beschert. Die sich Dir und Deinem Körper perfekt anpasst und Dir bestenfalls jahrelang eine Freude ist. Ich persönlich hasse stundenlange Besuche durch irgendwelche Matratzenläden. Erstens genügt ein kurzes Probeliegen nicht um zu wissen, ob die Matratze zu Dir und Deinem Wohlgefühl wirklich passt. Zweitens kannst Du das Ding nicht zurückgeben, solltest Du nach der ersten Nacht doch feststellen dass Du noch schlechter geschlafen hast als jemals zuvor. In jedem Fall hat der Händler sein Geld dann längst bekommen und Deine Schlafposition war für sein Produkt dann mal so gar nicht das Richtige. Und Du sitzt jetzt wie die Prinzessin auf der Erbse auf einer Matratze die Du schwer wieder los wirst fürs teuer bezahlte Geld. 

6

Vor einigen Monaten bin ich umgezogen. Meine alte Wohnung war nicht nur laut und ungemütlich, sie war auch noch ausgestattet mit einer schlechten Matratze die auf einem alten Lattenrost lag. Ich hatte Schlafstörungen und schwor mir in der neuen Wohnung eine neue Matzratze asap zuzulegen. Irgendwann bekam ich durch die Medien mit, dass es eine neue Matratze gibt welche man 100 Tage ohne Risiko testen und bei Nichtgefallen kostenlos wieder abholen lassen kann. Als ich später auf einigen Blogs las dass die Emma Matratze dort breite Begeisterung ausgelöst hatte, war mein Interesse endgültig geweckt. Umso glücklicher war ich, als mir vor kurzem selbst angeboten wurde, die Emma zu testen.

4

 Die Unterseite der Emma Matratze 

Die Emma kommt mit einem coolen Jutesack, einem Aufschneider für die Folie und einer süßen Produktbeilage. Sobald Du die Emma aus ihrer Folie geritzt hast entfaltet diese sich von ganz allein in ihre Form. Deshalb empfehle ich sie direkt im Schlafzimmer zu entpacken. Nachdem ich die über 30 Kilo schwere Dame auf mein Lattenrost gehievt habe bin ich sehr neugierig und glücklich in meine erste Nacht auf ihr gestartet. Und auch tagsüber habe ich es mir Sonntags gleich mit einer Harpers Bazaar und einem Kaffee auf ihr gemütlich gemacht.

bett2

Mein Fazit nach ein paar Tagen und Nächten: Ich schlafe wie ein Stein. Ich wache auf ohne Rückenschmerzen. Ohne mich wie Blei zu fühlen. Ich schlafe wie die Prinzessin auf der Erbse ohne Erbse. Dafür mit einer Matratze die es gut mit mir meint. Die auch noch gut aussieht. Die Emma besteht auf drei Schichten: Ganz unten ist ein Kaltschaum, darüber Viscoschaum, welcher sich dem Körper perfekt anpasst. Ganz oben wurde eine Latexschicht verarbeitet.

5

 Die Unterseite der Emma Matratze besitzt praktische Griffe an beiden Seiten

Zunächst sinkt man etwas in die Matratze ein. Anschließend fühlt man einen stabilen und angenehmen Grund. Die Emma ist recht hoch und ich mag das wirklich total. Ich gebe Sie nicht mehr her. Für guten Schlaf und entspannte Kaffee- und Klönzeiten ist gesorgt. Übrigens bekommt ihr auch noch 10 Jahre Garantie wenn ihr diese Dame entscheidet. Besser geht es nicht, oder? Danke an Emma Matratzen dass ich die tolle Lady testen durfte!

bett1

 Matratze: Emma

Bett und Bettwäsche: Ikea

Teller und Tasse: Adler Special Edition

Buch: Claudia Schiffer by Karl Lagerfeld

5 KOMMENTARE on Endlich gut schlafen mit der Emma Matratze

  1. Larissa
    7. August 2016 at 09:52 (1 year ago)

    Liebe Sandra,
    ein schöner Bericht von dir, wie immer! Ich bin von der emma Matratze sehr beeindruckt. Ich habe aber vor ein paar Tagen die emma Matratze bei einer Freundin probiert und ich war von dem Liegegefühl leider nicht so begeistert. Es kann natürlich sein, dass man sich an die neue Matratze gewöhnen muss und zwei Tage sind für diesen Zweck sicherlich zu wenig. Wie lange hast du dafür gebraucht?

    Außerdem finde ich es ein bisschen komisch, dass es eine universale Matratze für alle gibt. Also, man kann die Festigkeit der Matratze nicht wählen. Das ist bei anderen Firmen nicht der Fall. Bei Selecta kann man zum Beispiel mithilfe eines Matratzenfinders die passende Matratze finden: http://www.matratzen-selecta.at/Matratzenfinder/ Diese wird anhand deiner Größe und deinem Gewicht bestimmt. Das finde ich ganz toll!

    Natürlich finde ich die emma Matratze herausragend, auch wenn ich von meinen 2 Tagen Testliegen nicht überzeugt bin. Die deutsche Qualität, die 10 Jahre Garantie und die 100 Tage Testperiode machen die Firma auf jeden Fall attraktiv.

    Liebe Grüße,
    Lari

    Antworten
  2. Katrin
    18. September 2017 at 07:58 (1 month ago)

    Hallo Sandra,
    ich habe auch die Emma und bin so unfassbar happy damit :D
    Sie ist so bequem, dass ich morgens echt nicht aus dem Bett komme und mich am liebsten den ganzen Tag einkuscheln würde hahah
    Zudem muss ich sagen, dass sie nicht nur schön aussieht, sondern auch wirklich meinen Rücken richtig gut stabilisiert wie ich es bisher bei keiner anderen Matratze hatte.
    Die 100 Tage testen hab ich gar nicht erst gebraucht, weil mir schon nach der ersten Woche klar war, dass ich meine Emma nicht mehr hergeben werde :D
    Beste Grüße,
    Katrin

    Antworten
    • admin
      25. September 2017 at 14:22 (4 weeks ago)

      Hallo Katrin,

      das freut mich sehr. Ich bin auch sehr glücklich mit der Emma und will sie nicht mehr eintauschen.

      Happy happy Sleeping :)

      Liebe Grüße

      Sandra

      Antworten
  3. Chrissi
    18. September 2017 at 08:01 (1 month ago)

    Hallo Sandra :) , ich hab meine Emma seit ein paar Wochen und hab gerade im Internet gestöbert, was über sie so geredet wird. Hab dabei deinen Blog entdeckt, gefällt mir wirklich gut :) Und ich kann dir voll zustimmen, Emma ist so bequem und stützend, egal wie man schläft. Ich freu mich noch mehr auf deinem Blog zu entdecken. Liebe Grüße :)

    Antworten
    • admin
      25. September 2017 at 14:21 (4 weeks ago)

      Liebe Chrissi,

      danke für Deinen Beitrag. Ich schlafe jetzt seit über einem Jahr auf meiner Emma und ich bin immer noch sehr zufrieden damit. Ich finde es besonders praktisch, dass man den Überzug sehr einfach lösen und waschen kann. Und auch, dass man im Prinzip auch ohne Bettgestell, nur liegend auf dem Boden noch ein super Schlaf hätte und es stylisch aussieht.

      Liebe Grüße

      Antworten

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder mit * sind auszufüllen






Comment *